Neuigkeiten
27.01.2020
Die CDU Reinheim trauert um ihr langjähriges Mitglied, Stadtverordneten und Ehrenstadtverordneten Dietmar Köhler, der im Alter von 76 Jahren plötzlich verstorben ist.

Dietmar Köhler trat 1996 in die CDU ein und zählte von da an zu den engagierten Mitgliedern der Christdemokraten. Ob in verschiedenen Ausschüssen, als langjähriges Mitglied des Sparkassen-Verbandes oder auch noch immer aktives Mitglied des ZAW, all die Jahre setzte er sich mit großem Eifer ehrenamtlich für die kommunalpolitischen Belange der Stadt Reinheim ein.

Denn Politik bestimmte, neben dem Sport, sein Leben. Bis zuletzt war der
pensionierte Lehrer aktiv und interessierte sich für das Geschehen in Reinheim.

Dafür wurde Dietmar Köhler von seinen Parteifreunden und seinen politischen Gegnern gleichermaßen geschätzt. Er respektierte Mehrheitsentscheidungen und war immer bestrebt, die Auffassungen anderer nachzuvollziehen. In seiner Tätigkeit für das Gemeinwesen hat er wesentlich zum Gedeihen der Stadt beigetragen.

Dietmar Köhler wird uns fehlen. Die CDU Reinheim schuldet ihm großen Dank.

Seiner Frau und seiner gesamten Familie gelten unser Mitgefühl.

weiter

27.01.2020
Mit der CDU auf historischem Rundgang durch Georgenhausen-Zeilhard

Ob Rathäuser, Hofgüter oder die alten Ortskerne – in Reinheims Stadtteilen gibt es so manche historischen Gebäude und Plätze. Um diese zu entdecken und ein wenig mehr über deren geschichtlichen Hintergrund zu erfahren, lädt die CDU Reinheim am Sonntag, 2. Februar 2020 wieder zum traditionellen Winterspaziergang ein. Die leichte Wanderung führt die Teilnehmer dieses Mal auf einen historischen Rundgang durch Georgenhausen-Zeilhard.

Los geht’s um 14 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz am Bürgerhaus in Georgenhausen. Geleitet wird die kleine Tour unter fachmännischer Führung des Geschichtsvereins von Georgenhausen-Zeilhard, dessen Mitglieder die Vergangenheit der historischen Stätten und erhaltenswürdigen Bauwerke von Zeilhard und Georgenhausen ganz genau kennen und auf der Wanderung sicherlich allerlei Spannendes und Wissenswertes über die Stationen berichten werden.

Neben den Stadtverordneten der CDU Reinheim wird auch die CDU-Bundestagsabgeordnete Patricia Lips mit von der Partie sein, um sich gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern auf die historischen Spuren Georgenhausens und Zeilhards zu begeben. Während des rund zwei Stunden dauernden Spaziergangs bietet sich dann die Gelegenheit, mit den Politikern locker ins Gespräch zu kommen und auszutauschen.

Im Anschluss an den geschichtsträchtigen Rundgang ist eine Einkehr ins Vereinsheim KSG Georgenhausen geplant. Die CDU Reinheim freut sich auf die gemeinsame Zeit und hofft auf viele bekannte und sehr gerne auch neue Gesichter.
weiter

24.01.2020
„Nach Jahren der Irrungen und Wirrungen muss endlich ein Schlussstrich gezogen werden.“
„Zum 1. Januar 2020 haben sich einige gesetzlichen Rahmenbedingungen im Kommunalen Gemeinschaftsarbeitsgesetz (KGG) geändert. Nun ist die Kündigung einer Mitgliedschaft in einem Zweckverband bereits nach zehn und nicht wie früher erst nach zwanzig Jahren möglich. Daher beantragt die CDU-Kreistagsfraktion die Mitgliedschaft des Landkreises im Senio-Zweckverband zum 1. März 2022 zu kündigen“, weist der CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzende Lutz Köhler auf einen CDU-Antrag zur Kreistagssitzung am 17. Februar 2020 hin.

12.01.2020
Gerne sind wir auch dieses Jahr wieder der Einladung der Ahmadiyya-Gemeinde gefolgt. Als Gastgeschenk haben wir das Buch über Robert Goldmann und seinen Lebensweg nach New York als Präsent mitgebracht.
Mit diesem möchte verbinden wir drei Dinge: Zum einem ist es etwas über die Reinheimer Geschichte.
weiter

30.12.2019
Nachdem sich der neugewählte Vorstand der CDU- Senioren Union konstituiert hat, hat man sich umgehend mit dem Programm für das Jahr 2020 befasst.

24.12.2019

Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin, dass wir auf der Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Kleine und Unscheinbare hingewiesen werden.

Wir wünsche Ihnen und Ihrer Familie eine frohe und gesegnete Weihnachten!

weiter

16.12.2019
CDU-Kreisverbände stellen gemeinsames ganzheitliches Verkehrskonzept zur verkehrlichen Entwicklung in der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg vor
„Gerade die Presseberichterstattungen der jüngsten Zeit haben erneut die Wichtigkeit einer gemeinsamen Abstimmung bei Verkehrsprojekten und Baumaßnahmen der gesamten Region gezeigt“, berichtet der CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzende Lutz Köhler. „Vor diesem Hintergrund haben sich die CDU-Kreisverbände Darmstadt und Darmstadt-Dieburg in mehreren sehr konstruktiv geführten Sitzungen auf ein gemeinsames Verkehrskonzept geeinigt“, lobt Maximilian Schimmel, Mitglied des Infrastruktur-, Gesundheits- und Umweltarbeitskreises der CDU-Kreistagsfraktion und Beisitzer im CDU-Kreisvorstand Darmstadt-Dieburg. „Es ist immer besser, wenn man miteinander statt übereinander redet“, so Schimmel weiter.

10.12.2019

Es ist vollbracht! Bei der Debatte um den Reinheimer Haushalt vergangene Woche konnte die CDU Reinheim erfolgreich einen Antrag zur Initiierung von Gästeführern einbringen. Im städtischen Haushalt für das Jahr 2020 werden dafür nun 500 Euro bereitgestellt. Für die Christdemokraten ein großer Erfolg.

weiter

09.12.2019
„Unsere Landwirte verdienen mehr Anerkennung und Respekt für ihre Arbeit!“
Im Rahmen ihrer Kreisvorstandssitzung am 4. Dezember 2019 in Nieder-Ramstadt diskutieren die Darmstadt-Dieburger Christdemokraten die aktuelle Agrarpolitik der Bundesregierung und die Demonstrationen der Landwirte. „Wir müssen die Leistungen der Landwirte stärker anerkennen und gemeinsam mit dem Berufsstand nach praxistauglichen, tragfähigen und gesamtgesellschaftlichen Lösungen suchen. Dies geht nur gemeinsam im Dialog“, fordert der CDU-Kreisvorsitzende Gottfried Milde. „In den aktuellen gesellschaftlichen Diskussionen werden unsere Landwirte vielfach pauschal verurteilt als Verursacher von Umweltschäden und Tierleid.“

03.12.2019
Stadtverordnetenversammlung Reinheim

Sehr geehrter Herr Vorsitzender, meine Damen und Herren, 

als wir hier im vergangenen Jahr den Haushalt 2019 diskutierten und beschließen sollten, sind wir davon ausgegangen, dass der damalige Bürgermeister zu seinen Worten steht.

Es ist anders gekommen. Wir wurden überrascht … überrumpelt???  mit einer Bürgermeisterwahl und dem dazugehörigen Wahlkampf. Das erste dreiviertel Jahr hat uns ein wenig gelähmt im Ehrgeiz, uns politisch einzubringen. Wozu? Das kennt man doch hier in Reinheim: Wenn nicht jetzt …wann dann? Im Durchschnitt 2 Jahre später …

Nun liegt er vor, der erste Haushalt unseres neuen Bürgermeisters. Er ist solide, handwerklich gut gemacht … sicherlich auch ein großer Verdienst von Frau Allmann und Herrn Maurer. Unser Dank an sie beide.

Aber auch nach ausführlichen Beratungen bleiben wir dabei: Keine großen Überraschungen. Ein Schelm wer Böses dabei denkt, dass Wahlkampf und die Aufstellung des Haushaltes zeitlich zusammengefallen sind. Dinge, mit denen man im Wahlkampf punkten wollte, stehen nun im Haushalt: Kindergarten Sprachbrücken, die Sicherung der ärztlichen Versorgung, Car-Sharing oder die Einführung eines Verwaltungsstabes.

Allerdings, etwas war doch anders, als die vielen Jahre davor und das möchte ich hier, bevor ich auf einzelne Bereiche des Haushaltes näher eingehe, ausdrücklich festhalten.

Die Haushaltsberatungen haben wir als einen offenen und fairen Dialog empfunden. Natürlich war Ablehnung dabei, aber auch Anerkennung und ja, Zustimmung.

Für uns ist das ein deutliches Signal, was wir hoffen, dass es nicht nur ein Leuchtfeuer ist: Der Trainer hat gewechselt, die Mannschaft nicht, aber man merkt zum positiven den Trainerwechsel.

Zusatzinfos weiter